© by Hilmar Alquiros, The Philippines Impressum Datenschutzerklärung

 

Nights and Days    Nächte and Tage

 

Islanders                          Insulaner

 

   
   
   

... in progress!

... in Bearbeitung!

   

[

[

 

© Hilmar Alquiros

 

 

Islanders                                    Insulaner        

 

 "Opposite a coastline ... lies the island of Abalus (Heligoland) ... In the spring there is plenty of amber washed up, which is an ejection of the frozen sea. The inhabitants collect it and use it because it occurs in such quantities, instead of the wood for heating. They also sell the amber to the Teutons who live closest to them on the mainland."

  Phytheas, 325 BC, in the first known mention of the Teutons.

 „Gegenüber einem Küstenstrich ... liegt die Insel Abalus (Helgoland) ... Im Frühling wird dort reichlich Bernstein angespült, der ein Auswurf des gefrorenen Meeres ist. Die Einwohner sammeln ihn und verwenden ihn, weil er in solchen Mengen vorkommt, anstelle des Holzes zum Heizen. Auch verkaufen sie den Bernstein den Teutonen, die ihnen auf dem Festlande am nächsten wohnen.“

 Phytheas, 325 v. Chr., in der ersten bekannten Erwähnung der Germanen.

 "Like a mighty eagle," mumbled Phytheas under his white-gray, bushy eyebrows, "... who bravely wants to take on the battle against the sea, throwing his proud head into the surf, posting himself in front of his land to protect it with broad wings. He lets the dangerous blow of the waves slide by on both sides ... ".

 „Einem mächtigen Adler gleich“, murmelte Phytheas unter seinen weißgrauen, buschigen Augenbrauen hervor, „... der mutig den Kampf gegen die See aufnehmen möchte, das stolze Haupt in die Brandung wirft und sich mit breiten Schwingen schützend vor sein Land postiert. Den gefährlichen Schlag der Wellen lässt er abgleiten zu beiden Seiten ...“.

 "Indeed, the German eagle," Hoffmann nodded in agreement, "with his red variegated sandstone head on the steeply cliffed coast. In your time, Phytheas, the high plateau of his broad back was exclusively sustaining pastureland. Here, too, a number of dwelling places bustle around, not only in the sheltered, sandy lowlands at the tail end, where they cuddle close to each other in the security of the harbor area."

 „Fürwahr, der deutsche Adler“, nickte Hoffmann zustimmend, „mit seinem roten Buntsandsteinkopf an der steilen Kliffküste. Das Hochplateau seines breiten Rückens trug zu Deiner Zeit, Phytheas, ausschließlich Weideland. Nun tummeln sich auch hier etliche Wohnstätten, nicht bloß im geschützten, sandigen Unterland am Schwanzende, wo sie sich, in der Geborgenheit des Hafengeländes, dicht an dicht kuscheln.“

 Shaking his head, the old man looked at the fine lines on the wings, which looked like paved roads, and the slender towers, which, as if by magic, could defy the strongest storms.

 Kopfschüttelnd betrachtete der Alte die feinen Linienzüge auf den Flügeln, die wie befestigte Straßen aussahen, die gertenschlanken Türme, welche wie von Zauberhand den kräftigsten Stürmen zu trotzen vermochten.

 "From Massalia we had set out to the northernmost part of the world, after adventurous seafaring we found the highly coveted tin in Cornwall, but the beloved amber with the Cimbri and Teutons in Jutland...".

 „Von Massalia aus waren wir in den nördlichsten Teil der Welt aufgebrochen, fanden nach abenteuerlicher Seefahrt das begehrte Zinn in Cornwall, den geliebten Bernstein aber bei den Kimbern und Teutonen bei Jütland ...“.

 August Heinrich Hoffmann, who called himself Hoffmann von Fallersleben, visibly enjoyed the symbolic meeting that the Heavenly Senate had arranged with pre-Christian Hades. Although the few hours seemed far too short to study all the changes since in 1841 he had written the text of his life here.

 August Heinrich Hoffmann, der sich Hoffmann von Fallersleben nannte, genoss das symbolträchtige Treffen sichtlich, das der Himmlische Senat mit dem vorchristlichen Hades vereinbart hatte, wenn auch die wenigen Stunden viel zu kurz schienen, all die Veränderungen zu studieren, seit er hier im Jahre 1841 den Text seines Lebens verfasst hatte.

 "A certain Haydn had already written the music in 1781, you know," he tried to explain to Phytheas, "after the great war, they had banned the anthem for seven years - too German, too Teutonic, you know."

 „Ein gewisser Haydn hatte schon 1781 die Musik geschrieben, musst du wissen“, versuchte er Phytheas aufzuklären, „nach dem großen Krieg hatten sie die Hymne für sieben Jahre verboten - zu deutsch, zu teutonisch, weißt du.“

 "Judging by all the small boats, there are still fishermen here". The old man put on an emphatically astonished expression: "But where did the shepherds of yesteryear go?"

 „Nach den vielen kleinen Booten zu urteilen gibt es noch immer Fischer hier“. Der Alte setzte eine betont erstaunte Miene auf: „Wo aber sind die Schäfer von einst geblieben?“

 "A lot has happened since then! The people had here to get used to the Duchy of Schleswig-Holstein, to Danish rule, to Britain's occupation, and finally to the return to the most German of all the German gentlemen, the Prussians, in exchange with far-off Zanzibar." He was pleased about the stunned emotion displayed in Phytheas's face.

 „Seitdem ist viel passiert! Die Menschen hatten sich hier an das Herzogtum Schleswig-Holstein, an die dänische Herrschaft, an Britanniens Besetzung und schließlich wieder an die Rückkehr zu den deutschesten aller deutschen Herren, den Preußen, zu gewöhnen, im Austausch mit dem fernen Sansibar.“ Er freute sich über die verblüfften Regungen in Phytheas' Antlitz.

 "Destruction in both world wars and renewal again, ...you know, after the war, all the islanders had to experience from afar how the British - forgive me, the Britannians! - abused the proud eagle here as an exercise target for the Luftwaffe, the blasting of the fortifications expanded into the largest explosion in history", ... apart from the nuclear madness, Hoffmann thought, which you, dear Phytheas, but could not even envision.

 „In beiden Weltkriegen Zerstörung und wieder Erneuerung, ... alle Inselbewohner, weißt du, mussten nach dem Krieg aus der Ferne miterleben, wie die Briten - verzeih', die Britannier! - den stolzen Adler hier als Übungsziel der Luftwaffe missbrauchten, die Sprengung der Festungsanlagen zur größten Explosion der Geschichte ausdehnten“, ... abgesehen von den nuklearen Wahnaktionen, dachte Hoffmann, welche du dir, verehrter Phytheas, doch nicht ausmalen könntest.

 "And after all that, people came back here again? Do they still trade in the precious amber?" ... asked the old man, with a slight sparkle in his eyes.

 „Und nach alledem kehrten wieder Menschen hierher zurück? Handeln sie gar noch immer mit dem kostbaren Bernstein?“ fragte der Alte mit einem leichten Funkeln in den Augen.

 "They're doing research on the weather, the birds, the marine animals and plants; also, people recover from stress here in the seaside resort! The mild climate ... "

 „Sie erforschen das Wetter, die Vögel, die Meerestiere und -pflanzen, auch erholen sich die Menschen  hier im Seebad vom Stress! Das milde Klima ...“

 "... Stress?!" Phytheas began to wonder more and more about everything that had been invented in the two millennia after his expeditions. Moreover, a huge updraft set in, which lifted them both on the back of the eagle. Behind the mighty wings, the rediscovered, reunited land began to appear, smaller and farther away, as they traveled on the wings of time to the land of no time, where even history ceased and where it began again and again ...

 „... Stress?!“ Phytheas begann sich immer mehr zu wundern, was in den beiden Millennien nach seinen Entdeckungsreisen alles erfunden worden war. Zudem setzte ein gewaltiger Aufwind ein, der sie alle beide auf den Rücken des Adlers hob. Hinter den gewaltigen Schwingen zeichnete sich das wieder entdeckte, wiedervereinigte Land ab, immer kleiner und ferner, da sie sich auf den Flügeln der Zeit in das Land ohne Zeit begaben, woselbst die Geschichte aufhörte und wo sie stets von neuem begann ...

 (Marsalia = Marseille, Duchy of Schleswig-Holstein = 1402, Danish rule = 1714, Britain's occupation = 1807, Zanzibar = 1890).

 (Marsalia = Marseille; Herzogtum Schleswig-Holstein = 1402; dänische Herrschaft = 1714; Britanniens Besetzung = 1807; Sansibar = 1890).

[

[

 

© Hilmar Alquiros

("Helgoland", 2006)