TRINITY - Solution!

 Hilmar Alquiros*

feenschach 1988

Weiß kündigt ein Matt in 6 Zügen an ...

 

Something for strong nerves: among the concentrated solver world elite in Andernach 1988 only one expert (within 24 hours - without computer!) found the hidden way

Etwas für starke Nerven: unter der geballten Löser-Weltelite in Andernach 1988 fand nur ein Experte (innerhalb von 24 Stunden - ohne Computer!) den versteckten Weg.

 

1.Sd5!! Kd1(!) 2.Kc3!! Ke2 3.Sd4+ Kf1 4.Se3+ Kg1 5.Sf3+ Kh1 6.Sf2 matt.

 

1...Kb1? 2.Nd4!... oder 2...Ka1? 3.Kb3(4) ~ 4.Nc3+ ... führen zu Kurzmatts im 5. Zug.

Maximale Entfernung der Mattecke: 5 Felder statt 2 am falschen Rand a1 ...
und ohne den weißen König, nur durch die drei weißen Springer!

Plus ein bisschen Ornamentik: die drei Springer bilden, wie in der Diagrammstellung, nach 3.Sd4+ und nach 5.Sf3+ jeweils eine Linie (90° und 180° gedreht).

 

Sie haben das wirklich alleine gelöst?! Bitte outen Sie sich und melden Sie sich bei der Schachhumormeisterschaft der Intergalaktischen Föderation an!

1...Kb1? 2.Nd4!... oder 2...Ka1? 3.Kb3(4) ~ 4.Nc3+ .. lead to short mates in the 5th move.

Maximum distance of the mate corner: 5 fields instead of 2 at the wrong edge a1 ... and without the white king, only by the three white knights!

Plus a little ornamentation: the three knights form a line (rotated 90° and 180°) after 3.Sd4+ and after 5.Sf3+, as in the diagram position.

 

You really solved this on your own?! Please come out and register for the Chess Humor Championship of the Intergalactic Federation!

 

 

*(Hilmar Ebert)

 

© by Hilmar Alquiros, The Philippines  Impressum   Datenschutzerklärung